• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • Team
  • Team2

Anusara Yoga

Anusara Yoga verbindet Asanas ( Yoga Stellungen und Yoga Übungen ), Pranayama ( Atemübungen) und Meditation.
Es ist für den Menschen des 21. Jahrhundert besonders geeignet.
Durch das ständige Sitzen , mangelnde  und einseitige Bewegung bringt der Körper andere Voraussetzungen mit sich als zu der Zeit in dem klassisches Hatha Yoga entstand.
Daher verbindet Anusara Yoga klassisches Hatha Yoga mit den Prinzipien der Biomechanik.
Der Begriff Anusara kommt aus dem Sanskrit und wird im englischen mit "flowing with grace" und "following your heart" übersetzt. Im Deutschen bedeutet dies sinngemäß: sich mit der göttlichen oder universellen Kraft, dem Fluss des Lebens zu bewegen und dem Herzen folgen.

Was ist der Unterschied zu anderen Yoga Stilen?
Anusara Yoga verwendet in seinen Asanas biomechanische Ausrichtungsprinzipien.
Die 3 A`s ( Attitude, Alignment, Action ): Absicht, Ausrichtung und Aktion. Damit wird der Übende nach und nach zurück zu seiner idealen Körperhaltung ( "optimal blueprint" ) geführt und der Energiefluss wird im Körper deutlich verbessert. Das Ergebnis ist ein gesteigertes Wohlbefinden und mehr Lebensenergie, nicht nur körperlich sondern auch geistig. Zudem verhindert die optimale Ausrichtung Verletzungen. Sie hilft Haltungsschäden aufzulösen und verbessert die Yogapraxis insgesamt.
Beim Anusara Yoga steht das Öffnen des Herzens im Mittelpunkt. Die Yoga Praxis im Anusara legt Wert auf Unbeschwertsein, Lebenslust und Kreativität. Dadurch baut sich ein stärkeres Selbstwertgefühl auf.
Es geht nicht darum wie gut der Übende die Stellung praktiziert. Vielmehr geht es um die Freude an der Ausführung und am eigenem Wachstum.
Entwickelt wurde Anusara Yoga von dem Amerikaner John Friend.

anusara1
 

anusara2

 anusara3  
anusara4